Richtungsweisendes Heimspiel für den SBR – Basketballer empfangen Tabellennachbarn Vilsbiburg

Eine richtungsweisende Partie steht für die Regionalliga-Basketballer des SB DJK Rosenheim an, wenn sie heute um 19Uhr den „Tabellennachbarn“ Vilsbiburg in der Gaborhalleempfangen. Ganz korrekt ist diese Bezeichnung nicht, da die Treuchtlinger als punktgleiche Mannschaft noch zwischen dem SBR und Vilsbiburg rangieren, die mit einem Sieg mehr auf dem Konto derzeit Tabellenneunter sind.

Bereits das Hinspiel zwischen den beiden Teams war sehr spannend, damals setzten sich die Niederbayern vor allem aufgrund der vielen unkonzentrierten Ballverluste der Spartansin der zweiten Halbzeit durch, nachdem die Mulalich-Schützlinge nach 20 Minuten noch geführt hatten. Auch deshalb sind die Grünweißen natürlich heiß auf eine Revanche vor eigenem Publikum, zumal sie mit einem Sieg punktemäßig mit dem heutigen Gegner gleichziehen könnten. Zwei Siege zum Start ins neue Jahr wären sicherlich ein deutlicher Fingerzeig in Richtung Ligaerhalt in einer Spielzeit, aner Woche noch vertreten mussten. Dabei waren ein weiteres Mal vor allem die Rosenheimer Eigengewächse vorangegangen – eine Tatsache, die auch SBR-Vorstand Bernd Perner freut: Severin Weigel, der unter dem Korb Präsenz zeigte, und die März–Brüder Jonas und Bastian, die sich in dieser Saison aus Leistungsträgern der Regionalliga-Truppe entwickelt haben, stehen schließlich für die hervorragende Jugendarbeit der Abteilung, aus der einst auch Perner den Weg bis in die Basketball-Bundesliga schaffte. Deshalb wird auch der Vorstand heute sicherlich wieder unter den zahlreichen heimischen Anhängern sein, die die Spartans in dieser Saison so verlässlich unterstützen.

Im Vorspiel treffen um 16Uhr die SBR-Damen in der Bezirksoberliga auf das Tabellenschlusslicht Fürstenfeldbruck.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.