Herren

Der nächste Schritt

Mit dem neuen Trainerteam um Headcoach Mario Knezevic und seinen Assistenten Christian März und Stephan Hlatky konnten drei erfahrene Basketballer gewonnen werden, die nun gemeinsam den Sportbund in Deutschlands höchster Amateurspielklasse nach vorne bringen wollen. Ein sympathisches, nachhaltiges Team mit hohem Identifikationspotenzial für die Jugend soll hier aufgebaut werden.

Knezevic hat mit den Rosenheimern das Ziel, in der 1.Regionalliga oben mitzuspielen. Dafür bringt der ehrgeizige 41-Jährige jede Menge Trainererfahrung mit. Unter anderem hat er als Assistent von Dirk Bauermann Bayern München in die Bundesliga geführt. Seine Spielphilosophie: moderner, schneller Basketball aus einer aggressiven Defense heraus.

März hat es als echtes Rosenheimer Eigengewächs bis in die Junioren-Nationalmannschaft geschafft, später spielte er unter anderem für Würzburg in der Bundesliga. All diese Erfahrungen möchte er nun vor allem an die jungen Spieler weitergeben, damit sie in der ersten Mannschaft Fuß fassen.

Stephan Hlatky hat bis zur letzten Spielzeit selbst das SBR-Trikot getragen und soll nun vor allem dafür sorgen, dass die Philosophie der ersten Mannschaft über die weiteren Herrenteams bis in den Nachwuchsbereich kommuniziert wird, um dem neuen Konzept die nötige Nachhaltigkeit zu verleihen.

„Wir wollen keinen Neuanfang, sondern auf der soliden Basis der vergangenen Jahre einen Schritt nach vorne machen“, betont Headcoach Mario Knezevic und verweist dabei auf die hervorragende Arbeit seines Vorgängers Bob Miller. „Bob ist mit einer hauptsächlich aus Eigengewächsen bestehenden Mannschaft in die 1.Regionalliga aufgestiegen und hat die Klasse in den vergangenen zwei Spielzeiten unter teilweise schwierigen Bedingungen gehalten. Auf seiner Arbeit wollen wir aufbauen“, so Knezevic. Und aus diesem Grund sei es ihm auch sehr wichtig gewesen, den Stamm der Mannschaft zu halten. Die Verpflichtung von Jguwon Hogges, Aleksandar Matoski und Timo Fliege für eine weitere Saison ist ein wesentlicher Mosaikstein dieses Konzepts. Die drei Leistungsträger der letzten Saison waren die Garanten für den Ligaerhalt.

Aber auch Center Adrian Gheorghiu, der sich in den letzten Jahren beim SBR zu einer soliden und mittlerweile unverzichtbaren Stütze unter den Körben entwickelt hat, konnte von dem Rosenheimer Weg überzeugt werden. Darüber hinaus konnte praktisch der gesamte Kader der letzten Saison zusammen gehalten werden. Zu den erfahreneren Akteuren zählen hier etwa das SBR-Eigengewächs Arne Steinhauer und der Berliner Steffen Lautner. 120 Prozent Einsatz attestiert ihnen Trainer Mario Knezevic. Auch Guard Peter Breitfeld hat diese Fähigkeit durch seine aggressive Defense, aber vor allem mit seiner Wurfgefährlichkeit aus der Distanz. Komplettiert wird der Stamm durch die Youngster Severin Weigel, Varfie Kromah und Max Perner, die auf dem Sprung in die Regionalliga stehen. Weigel sammelte zuletzt College-Erfahrung in den USA. Center Max Perner und Varfie Kromah durften bereits im letzten Jahr mit einigen Kurzeinsätzen erfolgreich Regionalligaluft schnuppern.

Ergänzt wird die Mannschaft durch drei Neuzugänge: Mit Dino Erzeg konnte einer der gefährlichsten Distanzschützen der Liga an den Inn geholt werden. Die Körbe in seiner neuen Heimspielstätte kennt er bereits aus der letzten Saison. Sie scheinen ihm sogar besonders zu liegen – zumindest, wenn man seinen letzten Gastauftritt in der Gaborhalle als Maßstab nimmt. Dabei erzielte Dino Erzeg, damals noch im Trikot der Baskets Vilsbiburg, sage und schreibe neun Dreier und besiegte die Rosenheimer so quasi im Alleingang. Ebenfalls internationales Flair bringt die zweite Rosenheimer Neuverpflichtung an den Inn. Ishmael Fontaine ist gebürtiger Londoner und begann dort auch mit 19 Jahren professionell Basketball zu spielen. Nach Königs-Wusterhausen und Hannover ist Rosenheim nun die dritte Station für den 26-Jährigen in Deutschland. Neben einem soliden Distanzwurf zählt vor allem die körperliche Fitness zu seinen Stärken. Von seinem sprunggewaltigen Guard erhofft sich der Trainer deshalb auch die ein oder andere spektakuläre Aktion für die heimischen Basketballfans. Dritter und letzter Neuzugang der Grünweißen ist der 24-jährige Ingolstädter Sebastian Ebertz. Er folgt seinem letztjährigen Coach von München Baskets nach Rosenheim, der ihn auch schon in der JBBL beim FC Bayern trainierte und sich von seinen Stärken somit hinreichend überzeugen konnte.

Man habe keine reinen Topscorer holen, sondern eine Mannschaft mit mehreren Optionen zusammenstellen wollen, mit der auch über die Saison hinaus geplant werden könne, so Knezevic.

Mit diesem neuen Team will der Sportbund Rosenheim den nächsten Schritt gehen.

Wir freuen uns auf die Saison!

Go Spartans!!!


Unsere Spartans

Coach: Mario Knezevic

001
Coach
bisherige Vereine:
SBR, FC Bayern München, München Baskets
herren@sbr-basketball.de

Assistent Coach: Chris März

002
Assistant Coach
bisherige Vereine:
SBR, Lotus München (MTSV Schwabing), DJK Würzburg, 1860 Rosenheim
herren@sbr-basketball.de


Assistent Coach: Stephan Hlatky

003
Assistant Coach
bisherige Vereine:
SBR, TSV 1880 Wasserburg, 1860 Rosenheim

herren@sbr-basketball.de


Teamarzt: Dr. Oliver Braunsperger

Dr. Oliver Braunsperger Sportarzt 2010

Teamarzt
Ortho Zentrum Rosenheim
Äußere Münchener Straße 94
83026 Rosenheim
Tel: 0 80 31 / 23 49 6-0

Webseite

In unserem Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin betreut Sie ein hoch spezialisiertes Team aus Fachärzten individuell und ausführlich.

Unsere Leistungen umfassen die klassische Orthopädie und Unfallchirurgie ebenso wie alternative Behandlungsmethoden. Durch die ausgewiesene langjährige Spezialisierung unserer Experten bestehen herausragende Erfahrung und überregionale Expertise. Dies gibt unseren Patienten ein Höchstmaß an Sicherheit.

Wir helfen Ihnen Ihre Mobilität und damit Lebensqualität zu bewahren oder wiederzuerlangen. Egal ob diese wegen eines Unfalls oder Verschleißprozesses reduziert ist.


Physiotherapeut: Marc Volkert

img_9331

Physiotherapeut
Therapie- und Trainingszentrum Hans Friedl

Am Sonnenpoint 6
83533 Edling

Webseite

Hier widmet sich ein hochqualifiziertes, engagiertes Team, bestehend aus Physiotherapeuten und Diplom-Sportlehrern dem Wohl der Patienten, die stets im Mittelpunkt stehen. Exakt auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmte Behandlungsmethoden nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sind Signum der therapeutischen Aktivitäten. Daher hat der Aspekt Fortbildung, um diese Kompetenz sicherzustellen, oberste Priorität. Darüber hinaus ermöglicht die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit einem Orthopädiemechanikermeister, einer überregional agierenden Ärzteschaft – vom Orthopäden bis hin zum Internisten ein vielschichtiges Leistungsrepertoire zu realisieren.

#4 Peter Breitfeld

005
Point Guard
187 cm
bisherige Vereine:
TVS Langen, SBR, FC Bayern München, München Baskets, SBR
25.10.1989

#5 Jguwon Hogges

006
Point Guard / Guard
181 cm
bisherige Vereine:
Oregon Tech
11.09.1986

#6 Timo Fliege

007
Point Guard
185 cm
bisherige Vereine:
Phoenix Hagen, SV Haspe 70
06.04.1988

 

#7 Ishmael Fontaine

008
Point Guard / Guard
188 cm
bisherige Vereine:
London Lions, Königs Wusterhausen, TG Hanover 
20.12.1989

#8 Steffen Lautner

009
Power Forward
201 cm
bisherige Vereine:
BG Zehlendorf
03.10.1990

#9 Dino Erceg

010
Power Forward
203 cm
bisherige Vereine:
KK Zagreb, KK Split, KK Zagorje, KK Maksimir, KK Alkar, Laapenranta Finland, Miercurea Ciuc, Rueil Malmaison Paris, Apolon Patras, Baskhimi, PS Karlsruhe, Vilsbiburg Baskets

26.02.1985

#10 Amir Braa

Guard / Forward
196 cm
bisherige Vereine:
Emilia, MTV Schwabing, Bad Aibling
23.05.1993

#11 Sebastian Ebertz

012
Guard / Forward
190 cm
bisherige Vereine:
Fc Bayern, München Baskets
07.02.1992

#12 Severin Weigel

013
Center
198 cm
bisherige Vereine:
Fc Bayern, Oregon Tech
10.07.1995

#13 Osvaldas Gaizauskas

Forward
203 cm
bisherige Vereine:
Ohio Valley
24.09.1991

#14 Arne Steinhauer

015
Power Forward
194 cm
bisherige Vereine:
Velbert Baskets
04.08.1988

#15 Adrian Gheorghiu

016
Center
201 cm
bisherige Vereine:
Bad Aibling
08.05.1990

#16 Markus Brosig

017
Guard
186 cm
bisherige Vereine:
SBR
24.01.1990

#17 Elias Munkler

018
Guard
180 cm
bisherige Vereine:
FC Bayern, TSV 1880 Wasserburg, TUS Prien
22.10.1996

#18 Varfie Kromah

019
Center
206 cm
bisherige Vereine:
Dukes Dingolfing
12.12.1996

Season Highlights 2014/15