Derby-Sonntag in der Gaborhalle – SBR-Basketballer empfangen um 16Uhr Bad Aibling

Mehr Lokalderby geht nicht in der 1. Basketball-Regionalliga Südost, wenn die Mannschaft vom SB DJK Rosenheim am kommenden Sonntag um 16 Uhr die Fireballs aus Bad Aibling in der Gaborhalle an der Ebersberger Straße empfängt.
Das Duell der beiden Landkreis-Kontrahenten ist nicht nur aufgrund des Derbycharakters brisant: Zum einen haben die Aiblinger mit den Hack-Vazquez-Brüdern und Center Steffen Lautner gleich drei Spieler in ihren Reihen, die in der Vergangenheit auch schon das SBR-Trikot getragen haben, zum anderen sind beide Teams unter vergleichbaren Voraussetzungen und auch mit einer ähnlichen Zielsetzung in die Saison gegangen. Während die Fireballs nach ihrem Zwangsabstieg vor zwei Jahren mit einer vorwiegend aus Eigengewächsen bestehenden Mannschaft den sofortigen Wiederaufstieg in die Regionalliga 1 verwirklichen konnten und dort mit genau diesen Spielern heuer bestehen wollen, haben die Rosenheimer nach den negativen Erfahrungen in den letzten Spielzeiten finanziell deutlich abgespeckt und deshalb als Ziel ebenfalls den Klassenerhalt ausgegeben. Die Kurstädter sind diesem Ziel vor allem nach dem sensationellen Sieg am vergangenen Wochenende mit nur sieben Akteuren gegen Ansbach derzeit allerdings ein Stück näher. Die Rosenheimer dagegen stecken nach einer Hinrunde mit vielen teils sehr unglücklichen Niederlagen voll im Abstiegskampf und stehen heute fast schon mit dem Rücken zur Wand: Bei einer erneuten Niederlage würden die Gäste bereits auf drei Punkte davonziehen – der Druck im Gastspiel beim Drittletzten Jena in der kommenden Woche wäre für den SBR immens. Andererseits könnten sich die Miller-Schützlinge mit zwei Siegen in diesen wegweisenden Partien endlich vom vorletzten Platz verabschieden und ihre Aktien in Sachen Klassenerhalt deutlich steigern. Wem die Erfahrung aus dem Hinspiel am heutigen Nachmittag mehr Auftrieb gibt, ist schwer zu sagen: Während die Rosenheimer dort über weite Strecken zeigen konnten, dass sie die deutlich bessere Mannschaft stellten, drehten die Aiblinger vor eigenem Publikum das fast schon verloren geglaubte Spiel am Ende doch noch und siegten hauchdünn mit 66:65. Unter diesen Vorzeichen ist morgen also alles gerichtet für einen spannenden Basketball-Nachmittag vor sicherlich großer Fankulisse!
Das Vorspiel in der Gaborhalle bestreitet die zweite Garde der Spartans um 13 Uhr gegen Grünwald, Fans vom Basketball der alten Schule mit einigen ehemaligen SBR-Größen kommen dagegen in der Finsterwalder-Halle am Nörreut auf ihre Kosten, wenn sich das Ü40-Team vom TSV 1860 um 11 und 14 Uhr für die diesjährige Vorschlussrunde zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren will.

Bild: Auch der lange verletzte Johanes Raab ist heiß auf das Lokalderby gegen Bad Aibling. (Foto: Walter)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.