Es ist an der Zeit Danke zu sagen!

Danke an den Mann im Hintergrund, der es erst möglich macht, dass wir jedes Jahr um die 20 Teams im Spielbetrieb haben und dass wir jedes Jahr, alle Spiele ohne Komplikationen durchziehen können.

Danke, Robert Furtner.

Robert spielt Basketball seit 1976. Zwischendrin hat er einmal ein Jahr Pause eingelegt und in dieser Zeit Handball ausprobiert. Sein Vater, Heinz Furtner, hat das vor der Gründung der ersten Basketballabteilung in Rosenheim beim ESV auch gespielt.

Robert hat sich aber nicht nur auf dem Spielfeld engagiert. Auf dem Finsterwalder Gymnasium hat er als Facharbeit in Mathe, ein Programm zur Verwaltung von Spielterminen entwickelt (Fachbetreuer war der damalige technische Leiter der Abteilung Gerd Danitschek), mit dem Programm hat er auch die Organisation der Spiele geerbt (1988). Seither koordiniert er die Spiele der Abteilung.

Was da alles dahinter steckt, davon können sich die Wenigsten ein Bild machen. Hier einmal ein kurzer Einblick im Telegrammstil

Meldung der Teams;

Abstimmen der Spieltermine mit den anderen Vereinen;

Aufpassen dass sich die Termine für Coaches, die auch noch als Spieler aktiv sind, nicht mit denen als Trainer überschneiden;

Berücksichtigen,dass die Coaches, die mehrere Teams betreuen, bei jedem Spiel da sein können;

Ebenso gehört es zu seinen Aufgaben, die Hallen für die Heimspiele zu organisieren. Für die laufende Saison waren bzw. sind insgesamt 264 Spiele zu organisieren. Die weiterführenden Meisterschaften und die Spiele der Kreisligen, die in Turnierform ausgetragen werden, sind hier noch nicht berücksichtigt. 21 Teams haben wir in diesem Jahr am Start. Bis letztes Jahr hat Robert auch noch die Koordination des Kampfgerichts übernommen.

Robert spielte in allen Jugendteams, Herren II und aktuell wegen Rückenproblemen nur noch in der Freizeitgruppe am Donnerstag. Er war als Schiedsrichter aktiv und betreute alsTrainer verschiedenen Jugendteams. Als Fan der Herren I kann man ihn bei fast allen Heimspielen antreffen.

Last but not least ist er aktives Mitglied im „Board“ , da machen sich 6 Funktionäre unserer Abteilung u.a. Gedanken über stetige Verbesserungen der Basketballabteilung.

Die Abteilung ist sehr froh, dass wir den Robert haben. Was er schultert, ist einfach der Wahnsinn. Anzumerken bleibt noch, dass alles was er organisiert, auch stets klappt. Wir wünschen uns natürlich, dass uns der Robert noch lange erhalten bleibt.

Danke, Robert Furtner.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.