Projektjahr mit 37 Grad Celsius und YES-Stiftung geht in die zweite Runde

Gut ein Jahr ist es nun her, dass Brigitte Eisenreich mit dem Angebot der YES-Stiftung, in Zusammenarbeit mit 37 Grad Celsius auf die Basketball Abteilung zukam.
Seither hat sich viel getan. Beim SB DJK Rosenheim erklärte sich Linda Kreuzer als Ansprechpartnerin bereit und in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer von 37 Grad Celsius, Michael Steinkohl wurde das Projekt mit Inhalt gefüllt und von YES finanziert.
Seit Januar trainieren und schwitzen nun unsere Auswahl-Mädchen, Nachwuchstrainer und mit der U14w unsere perspektivreichste Mannschaft unter der Aufsicht von Michael Steinkohl und seinem Team, einmal die Woche in den Räumen von 37 Grad Celsius.
Aus diesem Grundgerüst ergaben sich auch einige andere Events und Aktionen. So konnte Leon Poetsch sein Schülerpraktikum bei 37 Grad absolvieren, Michi hielt eine Stunde Training für unsere jüngsten Mädchen, beim Übernachtungswochenende. So konnten sich auch unsere Nachwuchstrainer viele Ideen abschauen, wie man schon Kinder ab acht Jahren spielerisch körperlich fitter und stabiler macht. Michi beteiligte sich auch am Athletiktraining der Abteilung für unsere Mädchenteams, das über den ganzen Sommer Samstags stattfand.
Auch in den Ferien war das Angebot vielfältig und abwechslungsreich. Erfreulich auch, dass durch das Training der Kinder, einige Eltern
motiviert wurden und nun bei 37 Grad Celsius aktiv sind.
Ziel war es, die grundlegende Athletik der Mädchen zu verbessern, zum einen zur Verletzungsvorsorge und zum Anderen, damit sie noch Kraft und Luft haben, wenn dem anderen Team am Ende
schon die Kräfte schwinden. Dass dies gelungen ist, zeigen die Spiele, die die Mädchen bisher in der U14w Bayernliga und Bezirksoberliga absolviert haben. Auch die Mädchen aus der U16w und U18w, die am Programm teilnehmen, sind durch ihre deutlich verbesserte Fitness in ihren Teams auffällig.
Faszinierend auch wie Michi und sein Team es schafften, das sonst so ungeliebte Athletiktraining so zu gestalten, dass die Kinder mit so viel Spaß und Freude bei der Sache waren.
Das Projekt  läuft dank der Finanzierung durch YES nun ein Jahr. Heute erhielt der SBR nun die Zusage, dass auch in 2019 dieses Angebot aufrecht erhalten werden kann. Alle Beteiligten sind sich einig, dass dies
eine großartige Sache ist und die Mädchen unglaublich viel weiterbringt.
Darum bleibt uns am Ende des Jahres jetzt nur zu sagen DANKE MICHI und deinem Team von 37 Grad Celsius!!!
Und auf ein Neues in 2019!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.