Sechziger-Basketballer kämpfen um Medaillen – Deutsche Ü40-Meisterschaften in Rott und Wasserburg

Sechs Jahre ist es jetzt her, dass die Basketballer des TSV 1860 Rosenheim in Rott ihr ganz persönliches Sommermärchen feiern durften und sensationell den Deutschen Meistertitel in der Altersklasse Ü35 an den Inn holten.

Von der damaligen Meistermannschaft sind zwar nur noch fünf Akteure dabei, trotzdem rechnen sich die Sechziger als Meister aus dem Regionalligabereich Südost durchaus Chancen aus, am Wochenende an gleicher Stelle wieder um die Medaillen mitspielen zu können. Schließlich haben sie sich mit den bundesligaerfahrenen Centern Robin Gieseck und Michael Kagel sowie mit Mario Knezevic, seines Zeichens Regionalligatrainer beim SBR und 2012 noch für den damaligen Finalgegner FC Bayern aktiv, namhaft verstärkt. „Wenn alles optimal läuft, können wir vielleicht wieder ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden“, hofft Kapitän Christian März, wenngleich der Topfavorit sicherlich erneut Seriensieger Charlottenburg ist.

Der Spielplan sieht für die Sechziger folgendes Programm vor:

Gruppenspiele in der Halle des Luitpold-Gymnasiums Wasserburg: Samstag, 12Uhr, TSV 1860 – Wolfenbüttel; 15.45Uhr TSV 1860 – Düsseldorf; Sonntag, 11.30Uhr, TSV 1860 – Darmstadt. Das Finale der Herren findet dann um 15.40Uhr in der Halle der Grund- und Mittelschule Rott statt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.