Young Spartans: Siegesserie hält an

Für das fünfte Heimspiel in Folge empfing die erste Mannschaft der u18m vergangenen Samstag den TSV Haar. Die Gäste kamen hoch motiviert und trafen sogar noch vor der Heimmannschaft an der Wolfgang-Pohle-Halle ein.
Beide Teams starteten wach und fokussiert in die Partie, sodass das erste Viertel relativ ausgeglichen mit 24:23 für die Young Spartans endete.
Im zweiten Viertel steigerten die Gäste die Intensität, woraufhin die jungen Rosenheimer leichtsinnige Fehler machten und einer Führung hinterherlaufen mussten. Zudem verletzte sich Luis Schiefer am Knöchel und fiel das komplette restliche Spiel aus. Man ging mehr oder weniger frustriert mit einem Zwischenstand von 44:48 in die Pause.
Leider gingen die U18-Jungs aus dieser nicht so hochkonzentriert und voller Elan wie sonst immer hinaus, sondern ließen weiterhin den TSV Haar große Teile des Spiels bestimmen. Auch vor dem letzten Spielabschnitt war man also in Rückstand (69:74).
Mit Auftakt des letzten Viertels erwachte der Kampfgeist der Rosenheimer endlich. Durch härtere Verteidigung und abwechslungsreicher Offense holte man die Führung der Gegner schnell wieder auf. Vor allem Bastian März trug mit beeindruckenden sechs Dreiern zur Aufholjagd bei und machte damit seinem Namen als gefährlichster Werfer der Liga alle Ehre.
Mit einem 10-Punkte-Vorsprung hätte man den Sieg schon eine Minute vor Schluss in trockenen Tüchern und beendete das Spiel schließlich 91:83.
Mit diesem fünften Erfolg hintereinander sichern sich die Young Spartans den ersten Tabellenplatz der Bezirksoberliga (5:1 Gesamtbilanz). Jedoch müssen sich die Fans für den nächsten Heimsieg noch etwas gedulden. Denn das nächste Spiel der U18m1 ist erst im neuen Jahr.
Es spielten: Marinus Laubert (28 Punkte/3 Dreier), Bastian März (21/6), Luis Schiefer (14/1), Kyron McDonald (9), Marius Aigner (8), Anian Eiser (5), Luca Hartung (4), Metius Hsyka (2), Toni Hu und Leon Poetsch.

Bericht: Luis Schiefer.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.