Marinus-Kathi-Reise

Zwei große Stützen der Abteilung Basketball gehen auf Reisen

„Was ihr seid Zwillinge?“ ist wohl die meist gestellte Frage an die Laubert Zwillinge in den letzten 10 Jahren. So lange gibt es die Beiden schon beim SB DJK Rosenheim. Jetzt mit 1er Abituren in der Tasche, wollen sie die Welt kennen lernen und gehen jeweils für ein freiwilliges soziales Jahr ins Ausland.
Äußerlich vielleicht nicht die große Ähnlichkeit, aber in Charakter, Einsatzbereitschaft und sozialem Talent durchaus.

Katharina und Marinus Laubert sind seit vielen Jahren feste Größen in der Abteilung Basketball des SB DJK Rosenheim. Ihre Karriere starteten sie, wie so viele unserer Talente, beim SV Schloßberg unter Astrid Kleist.
In der U12 wechselten sie zum SB DJK Rosenheim, wo sie in ihren jeweiligen Jugendteams und oft auch eine Altersklasse höher ihr Talent unter Beweis stellten und dank ihrer Zuverlässigkeit jeweils große Stützen in ihren Teams waren.

Inzwischen spielen beide in den ersten Seniorenteams.
Aber nicht nur als Spieler waren sie aktiv. Beide waren früh schon als Assistenttrainer im Einsatz, Kathi übernahm schon bald die Schlossberg Minis von Astrid, erst mit Unterstützung und bald schon eigenverantwortlich. In den letzten zwei Jahren trainierte und coachte sie unsere U10w und schaffte es zweimal zum Bayerischen Minimasters.
Marinus war erst Assistent in der U12m, nahm sich dann als Coach eine Auszeit und wurde als Schiedsrichter aktiv. Im vergangenen Jahr trainierte er die U14w und hat großen Anteil am Erreichen der Süddeutschen Meisterschaft. Für die U14w Bezirksoberliga war er eigenständig verantwortlich und nach nur einem Sieg in der Hinrunde, konnten die Mädchen sich in der Rückrunde über gleich vier Siege freuen. Beleg für seine sehr gute Arbeit mit den Mädchen.
Natürlich sind die Beiden auch immer zur Stelle, wenn es um Kampfgericht oder sonstige Hilfen innerhalb der Abteilung geht. So sind sie für die Kids sowohl sportliche als auch soziale Vorbilder.

Mit 18 Jahren verlassen nun die Lauberts erst einmal für ein Jahr den Verein und werden ihre dort erworbene soziale Kompetenz sicherlich gut bei ihren Aufgaben als FSJler brauchen können.
Katharina geht mit dem Deutschen Roten Kreuz aus Mecklenburg-Vorpommern nach Haifa (Israel) und wird dort in einem Krankenhaus das Personal unterstützen. Im Carmel Medical Center werden monatlich ca. 5000 Patienten behandelt. Kathi freut sich auf die vielseitige Kultur Israels. Im Rahmen ihres Aufenthalts wird sie die Amtssprache Hebräisch lernen. Katharina wird hier sicherlich auch viele Erfahrungen für ihren Berufswunsch Arzt mit nach Deutschland zurücknehmen.

Marinus bleibt dem Basketball treu. Er hat sich den begehrten Posten bei einem vom Deutschen Basketball Bund geförderten Projekt gesichert. Das ist keine Überraschung, wenn man seinen Basketballlebenslauf kennt und auch die sehr guten Schulnoten haben sicherlich geholfen.
So darf er jetzt ein Jahr in Namibia das Entwicklungshilfe Projekt der Basketball Artists School in Windhoek unterstützen. Dort wird er vor allem als Basketballtrainer, aber auch als Englisch- und Mathetutor aktiv sein, sowie gemeinsames Kochen und Leben mit den Kindern an dieser Schule.
Er möchte dort einen Beitrag leisten, damit es den Menschen, denen es dort nicht so gut geht, ein wenig besser gehen wird. Sicherlich wird er sein Englisch enorm verbessern und noch mehr lernen für sich und andere Verantwortung zu übernehmen.

Katharina und Marinus haben als erste Aufgabe, Spenden für ihr jeweiliges Projekt zu sammeln. Als Gegenleistung werden die Spender dann in den von Kathi und Marinus gestalteten Berichten auf den sozialen Netzwerken erwähnt. Alle Spender erhalten Zwischenberichte. Wer unsere zwei Basketballer beim Start in ihr FSJ Jahr unterstützen möchte, kann sich gerne bei ihnen melden um Details zu erfahren, oder direkt spenden. Die beiden sammeln die Gelder und geben diese an die Organisationen weiter. Selbstverständlich gibt es dafür auch eine Spendenquittung der jeweiligen Organisation.

Wer Katharina helfen will, wendet sich an:
Katharina@lauberts.de oder 0160/2531904
oder spendet auf das Konto von Katharina:
IBAN: DE47 5001 05175430 3488 94 BIC: INGD DEFF XXX
Verwendungszweck: FSJ Haifa

Wer Marinus helfen will, wendet sich an:
marinus@lauberts.de oder 0151/18644595
oder spendet auf das Konto von Marinus:
IBAN: DE04 5001 05175430 3486 98 BIC: INGD DEFF XXX
Verwendungszweck: FSJ NAMIBIA gespendet werden.

Auch viele kleine Spenden helfen der Basketball Artists School in Namibia und dem deutschen roten Kreuz.

Wir wünschen den Beiden als Abteilung viel Spaß bei der nun größten Erfahrung ihres Lebens! Kommt gesund wieder und verliert die Lust an Basketball beim SBR nicht!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.