Basketball am Feiertag – SBR empfängt Jena in der Gaborhalle

Nach ihrem furiosen Saisonstart gegen Leitershofen hatten die Basketballer des SB DJK Rosenheim aufgrund einer Terminverlegung am letzten Wochenende Pause und empfangen ihre Gäste aus Jena ausnahmsweise am anstehenden Feiertag – einem regulären Spieltag in der Regionalliga 1 – um 16Uhr in der Gaborhalle zum zweiten Heimspiel in Folge.

Die Stimmung ist nach dem nicht unbedingt erwarteten Sieg in der Auftaktpartie natürlich sehr gut, zumal auch am Mittwoch wieder alle Akteure an Bord sein werden und vorerst keine verletzungs- oder krankheitsbedingten Ausfälle zu beklagen sind. Wobei der Zusatz „nicht unbedingt erwartet“ wohl eher auf das weitere Umfeld der Mannschaft zutrifft, nachdem man in den letzten beiden Spielzeiten gerade zu Hause nicht unbedingt von erfolgreichen Darbietungen seitens der Hausherren überschüttet wurde. Intern war der Optimismus da schon etwas größer, da viele die zurückgekehrte positive Stimmung im Team spürten. Von der wollen sich die Miller-Schützlinge nun möglichst lange tragen lassen und gerade vor eigenem Publikum weiterhin auf Kampfgeist und Geschlossenheit setzen, um den schon verloren geglaubten Heimvorteil wiederzubeleben und die Gaborhalle für Auswärtsmannschaften wieder zu einem „unangenehmen Parkett“ zu machen. Da trifft es sich gut, dass Co-Trainer Stephan Hlatky am Feiertag auch noch Geburtstag feiern darf und dabei natürlich auf ein Punkte-Geschenk seiner Mannschaft hofft!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.