Tabellenerster zu Gast in der Gaborhalle

Am Samstag steht den Sportbund Basketballern ein besonders schweres Heimspiel bevor. Der Tabellenführer der Regionalliga SüdOst, der TSV Deisenhofen, ist zu Gast in Rosenheim.

Vier Siege in Folge, darunter auch gegen den tabellenvierten MTSV Schwabing, dann zwei Wochen Pause und eine herbe Niederlage auswärts beim tabellendritten TSV Breitengüßbach – so die Bilanz der letzten fünf Spiele bei der Mannschaft von Trainer Bob Miller. Insgesamt befindet sich das Team nun auf einen gutem Weg nach der verkorksten Hinrunde, doch nun muss auch noch ein starker Schlussspurt hingelegt werden um den Ligaerhalt zu sichern.
Aktuell befinden sich das Team auf dem elften Tabellenplatz in eigentlich guter Position um auf das Mittelfeld aufzuschließen. Ein Sieg unterscheidet sie um mit Ansbach und den Hellenen München gleichzuziehen.
Doch nun steht ein besonders unangenehmer Gegner im Weg. Oberhaching, eine sehr erfahrene, routinierte Mannschaft, die nicht unverdient an der Spitze der Tabelle steht, muss bezwungen werden um wieder auf die Siegerstraße zu gelangen. Dafür wurde im Laufe der Woche besonders viel an der Verteidigung gearbeitet.
Dass man sich durchaus Hoffnungen auf einen positiven Ausgang der Partie machen kann, bewiesen die Rosenheimer im Hinspiel.
Hier führten das Team um Kapitän Jguwon Hogges 12 Minuten vor Spielende bereits mit 16 Zählern um dann in quasi letzter Sekunde das Spiel mit 84 zu 83 zu verlieren. Besonders tragisch: Hogges verwarf den entscheidenden Freiwurf, der zumindest die Verlängerung ermöglicht hätte.

„In Oberhaching waren wir selber überrascht, dass als es so gut für uns lief,“ resümiert Assistenttrainer Alen Mulalich, „Am Ende haben wir uns leider um den Erfolg gebracht, da wir unser Spiel nicht konsequent durchgezogen haben.“
Am Samstag hat nun der zuletzt überragend aufspielende Hogges die Möglichkeit seinen Fehler aus dem Hinspiel wieder auszubügeln.
Sprungball ist um 19 Uhr wie gewohnt in der Gabor Halle in der Ebersbergerstraße.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.