U10m I mit klarem Sieg im letzten Spiel der Hauptrunde

Am Samstag, den 28.04., fand bei strahlendem Sonnenschein und frühsommerlichen 25°C das letzte Saisonspiel der U10-1 statt. Zu Gast war die U10m von SB DJK Münchens. Diese Paarung gab es bereits 3 Mal in dieser Saison und die letzten Spiele konnten die Rosenheimer relativ deutlich für sich entscheiden. Dem bereits feststehenden oberbayerischen Meister aus Rosenheim sollte daher auch heute ein Sieg gelingen.

Die Rosenheimer traten heute allerdings (ersatz-)geschwächt an. Geschwächt, da alle Rosenheimer U10er heute bereits in der Früh um 10:00 Uhr gegen Rott antraten. Ersatzgeschwächt, da Emil aufgrund seines gebrochenen Arms nicht spielen konnte. Luis zog sich darüber hinaus im Training am Mittwoch eine Außenbandzerrung zu und konnte nur wenige Minuten spielen. Coach Gerrit standen somit mit Laurenz, Simon, Aron, Fabian, Kaan und Severin nur sechs fitte Jungs zur Verfügung.
Das Spiel begann mit einem Korberfolg auf beiden Seiten. Doch dann legten die Rosenheimer einen 13:0 Run hin und waren somit nach wenigen Minuten bereits deutlich mit 15:2 in Führung.
Unter dem gegnerischen Korb dominierten die Rosenheimer im ersten Viertel über Fabian bei den Rebounds unter dem Brett – getreu dem Motto „control the boards – control the game“. Die flinken Jungs um Kaan, Aron und Severin punkteten ein ums andere Mal über schöne Korbleger. Auch das Passspiel funktionierte heute gut und Simon und Laurenz kamen von außen zu schönen Würfen. Für den Höhepunkt des ersten Viertels sorgte allerdings Kaan. Wenige Sekunden vor Ende des Viertels hatte er die Uhr im Blick, zählte „wie ein Großer“ innerlich die letzten Sekunden herunter und setze eine halbe Sekunde vor Ende des Viertels zum Dreier an. Von der Erwachsenenlinie. Und traf. Der Jubel seiner Mannschaftskollegen und der anwesenden Eltern war entsprechend. Das erste Viertel endete 26:8 für die Rosenheimer.
Im zweiten Viertel schalteten die Rosenheimer einen Gang zurück. Die Trefferquote ging etwas zurück und man gab auch dem Gegner etwas mehr Raum im Angriff. In diesem Viertel ging es munter hin und her. Luis ging nach zwei Spielminuten mit einem leicht schmerzverzerrten Gesicht vom Platz. Doch die Rosenheimer Punktemaschinerie lief unentwegt weiter und man beendete die zweite Halbzeit beim Spielstand von 46:20.
Das dritte Viertel begann mit einem schnellen Korberfolg von Severin, der von Aron klasse in Szene gesetzt wurde. Beim nächsten Angriff machte Fabian einen schönen „Move“ zum Korb und wurde dabei im Wurf gefoult. Einen der beiden darauf folgenden Freiwürfe verwandelte er sicher. Im darauffolgenden Spielzug setzte Severin seinen Mannschaftskollegen Laurenz mit einem Querpass in Szene, der den Ball sicher im Korb versenkte. Danach kam die Simon-Showtime, der innerhalb weniger Sekunden zwei klasse Würfe aus der Halbdistanz nahm und diese auch versenkte. Im eins gegen eins haben sich alle Rosenheimer Jungs in den vergangenen Monaten enorm weiterentwickelt – und sie spielen auch als Mannschaft toll zusammen. Das dritte Viertel endete 66:29.
Im letzten Viertel merkte man den Rosenheimern an, dass ihnen schön langsam die Puste ausgeht. Aber sie brachten die Partie sicher zu Ende und mit einem 84:40 Endstand war der heutige Sieg auch ungefährdet.
Aus den einst „kleinen“ Rosenheimer Jungen ist inzwischen eine große Mannschaft geworden. In Oberbayern sind sie der Maßstab in der U10. Inwieweit das auch für Bayern gilt, wird sich am 16.06.bei der bayerischen Meisterschaft zeigen. An diesem Tag wird die beste Mannschaft Bayerns ermittelt. Aus den 6 Basketballbezirken wir zuerst in zwei Dreiergruppen jeder-gegen-jeden gespielt. Anschließend spielen die Gruppenersten, -zweiten und – drittel jeweils gegeneinander und ermitteln die Positionen 1 – 6.
Heute spielten:
Severin Schmid – 35 Punkte
Aron Taner – 19
Kaan Kelebek – 16
Luis Brösamle -2
Simon Riebel – 5
Laurenz Arntz  – 2
Fabian Stelzer – 5
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.