Ungeschlagen zu Meisterschaft Nr.2

Zum Abschluss der Saison in der Kreisliga spielte die U10/2 am Samstag das Rückspiel gegen Rott. Erst vor wenigen Wochen hatte das Hinspiel stattgefunden, das die SBR-Jungs ohne ihre Besten knapp gewonnen hatten. Dieses Mal trat der Sportbund in voller Besetzung an, Rott dagegen hatte heute einige Anfänger dabei. So war schon vor dem Spiel klar, dass es heute eigentlich nur einen Sieger geben konnte. Dementsprechend startete der SBR auch mit einem 10:0-Lauf in das Spiel. Nun begann Coach

Gerrit Arntz auch die unerfahreneren Spieler des Sportbunds einzuwechseln. Julian durfte sein erstes Spiel überhaupt bestreiten, der erst siebenjährige Quirin, Lukas und Konstantin hatten in dieser Saison auch noch nicht so viele Spielminuten bekommen. Eine Minute vor Ende des 1.Viertels stand es dann 18:3. Bis zur ersten kleinen Pause gelangen Rott aber noch zwei Dreier zum Stand von 20:9. Immer wieder zeigten die SBR-Jungs, dass sie in der vergangenen Saison viel dazu gelernt haben. In der Defense weiß jeder, was er zu tun hat. In der Offense klappt das Zusammenspiel von Spiel zu Spiel besser, so dass immer wieder schöne Spielzüge zustande kommen. Zur Halbzeit stand es dann 39:14. Auch nach der Halbzeit bauten die Jungs ihren Vorsprung kontinuierlich aus, obwohl immer nur höchstens zwei der erfahrenen Jungs gemeinsam auf dem Feld standen. Ende des 3.Viertels stand es 59:20. Nun bemühten sich die Jungs, dass die Kinder, die noch keine Punkte erzielt hatten, noch zu einem Korberfolg kommen. Insbesondere Quirin versuchten die anderen Kinder immer wieder in Szene zu setzen. Da Rott aber nicht immer eine eindeutige Mannverteidigung spielte, kam er nie zu einem freien Wurf, obwohl er sich gegen seinen Verteidiger bereits durchgesetzt hatte. Dafür gelangen ihm zwei sehr schöne Assists, mehrere sehr gute Pässe und ein toller Defensiv-Rebound. Julian dagegen gelangen in seinem ersten Spiel auch schon die ersten Punkte. Ein sehr gutes Spiel lieferte auch Thomas ab, der leider sein letztes Spiel bestritt und nun die Basketballstiefel an den Nagel hängt. Wir finden das sehr schade! Das Spiel endete schließlich mit 82:30. Damit hat sich die U10/2 ungeschlagen die Kreis-Meisterschaft gesichert – und das, obwohl sie in vielen Spielen auf ihre Besten verzichten mussten, da diese bereits in der U12 spielen durften. Eine tolle Leistung! So hat sich die U10 nach der oberbayerischen Meisterschaft nun den zweiten Titel gesichert.
Besonders schön ist es auch zu sehen, wie die Jungs über das Jahr hinweg immer besser zusammengewachsen sind. Dies zeigt sich auch darin, dass Emil, der wegen seinem gebrochenen Arm nicht spielen konnte, in die Halle kam und sein Team von der Bank aus unterstützte.
Da nach einem Spiel Pause die U10/1 noch gegen Sportbund München spielen durfte, ging es nach dem Spiel noch gemeinsam mit den Eltern in die Pizzeria Felice.
Es spielten: Aron (22 Punkte), Lukas, Simon (9), Konstantin (8), Laurenz (6), Quirin, Thomas (8), Fabian (12), Severin (9), Julian (2), Kaan (6)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.