U14w Kreisliga

U12w mit toller Leistung beim final 4 in der U14w Kreisliga

Dass es unsere U12w Mädels überhaupt geschafft hat sich bei den älteren Mädchen den zweiten Platz zu sichern, ist schon eine spitzen Leistung.
So durften sie heute zum final 4 Turnier, das zusammen mit dem Kreis Mitte ausgetragen wurde.
Neben dem ersten (und späteren Turniersieger) des Kreis Südost aus Landshut,  trafen die Mädchen auf MTV München und Schwabing.

Nach Totalsperre auf der Autobahn kamen die Mädchen knapper als geplant beim Gastgeber MTV München an. Das Auftaktspiel gegen Landshut ging erwartungsgemäß verloren. Allerdings zeigten die Mädchen eine deutlich bessere Leistung als während der Saison und verkauften sich teuer.
Im zweiten Spiel konnten die SBR Mädchen knapp gegen MTV gewinnen, aber gegen Schwabing, die zwei Mädchen über 1.80 m dabei hatten reichte die Kraft nicht mehr. So mussten sie sich knapp geschlagen geben. Da MTV gegen Schwabing gewann, gab es hinter Landshut einen 3er Vergleich, bei dem MTV knapp die Nase vor den Rosenheimern hatte.
Der dritte Platz beim final 4 in der U14w ist für unsere 2007/08 Mädchen schon eine Klasse Leistung. Nicht nur dass wir mit Abstand das jüngste und kleinste Team waren, wir mussten uns auch auf den 6er  Ball einstellen.
Für einige Spielerinnen war es der erste Einsatz in der U14w.
Kapitän Maria Kufleitner führte ihr Team souverän durch das Turnier. Sara Vingerhoets, Franziska Janura und Emma Reichel arbeiteten hervorragend gegen die zum Teil Köpfe größeren Gegnerinnen unter dem Korb.
Tilli Michel zeigte als jüngerer Jahrgang keinen Repekt vor großen Leuten und setzte sich immer wieder erfolgreich durch.
Friedi Wöhr glänzte einmal mehr in der Verteidigung und auch Finni Weiß konnte immer wieder Pässe abfangen und 1 gegen 0 Korbleger für sich verbuchen.
 Auch unsere schnelle Theresa Ganslmeier erhielt tolle Pässe in den Fastbreak,  weil sie schon sehr viel schneller umschalten kann als ihre Gegner.
Marlene Graumann gab tolle Pässe, war aber oft zu klein um sich im 1 gegen 1 durchzusetzen.
Ganz neu im Team ist Magdalena Fritz. Auch sie zeigte, dass sie schon viel gelernt hat und verteidigte schon sehr gut.
Einige Mädchen haben nun Pause bis es nach Pfingsten in der U14w weiter geht. Der jüngere Jahrgang und unsere neuen Mädchen kämpfen kommendes Wochenende noch einmal beim U12w Final 4 in ihrer Altersklasse um den Titel.
Zum Abschied gab es vom Team noch Geschenke als dank für die tolle Saison.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.