Young Spartans bezwingen Tabellenführer Jahn München

Die Partie am vergangenen Sonntag wurde als Topspiel der Saison angekündigt und man ist den Versprechungen mehr als gerecht geworden. Die U18m des Sportbunds bot ein spannendes Spiel auf hohem Niveau gegen den bis dahin Erstplatzierten TS Jahn München. Die Halle war voll. Die extra Sitzplätze, die vor dem Spiel aufgebaut wurden, waren alle besetzt. Es herrschte eine tolle Atmosphäre, die auch den Spieler zu Höchstleistungen verhalf.
Jedoch hatten die Fans zu Beginn des Spiels nicht viel zu jubeln, denn die Young Spartans gingen mit zu großer Hektik in das erste Viertel dieses wichtigen Spiels. Die Offense war etwas planlos und in der Defense ließ man einfache Punkte zu. Somit lag man Ende des ersten Spielabschnitts 15:27 hinten.
Die Jungs ließen aber keineswegs die Köpfe hängen, sondern waren davon erst Recht angespornt und legten einen 17 zu 5 Lauf hin. Knapp vier Minuten vor der Halbzeit war das Spiel ausgeglichen 32:32. Trotzdem ging man mit einem kleinen Rückstand von 41:45 in die Pause.
Wie die Erfahrung mit dieser Mannschaft aber zeigt, entfacht ein Rückstand zur Halbzeit oft die Leidenschaft der Spieler und sie kommen deutlich konzentrierter und engagierter aus der Umkleide. So konnten die Rosenheimer auch an diesem Sonntag das dritte Viertel deutlich für sich entscheiden und den letzten Spielabschnitt mit einem erfreulicheren Stand von 66:59 beginnen.
Entschieden war jedoch noch lange nichts. Denn durch kleine Läufe beider Teams wurde das Spiel immer relativ eng gehalten und gestaltete sich besonders spannend für die circa 200 Zuschauer in der Wolfgang-Pohle-Halle. Die Young Spartans ließen sich aber nicht von ihrem Ziel abbringen und brachten das Spiel mit 93:84 über die Ziellinie. Besonders war wieder einmal die Treffsicherheit von der Dreierlinie (12), wobei auch noch der 100. Treffer des Teams in dieser Saison verwandelt wurde.
Nach dem Spiel äußerte sich Kapitän Marinus Laubert: „Es war eine tolle Teamleistung, besonders auch von unseren jungen und neuen Spielern, die extrem gut mit dem Druck umgegangen sind. Und die Fans waren überragend, sie haben uns wirklich viel Energie gegeben.“
Das Team und der Coach der U18m bedanken sich hiermit nochmal bei allen Zuschauern für ihre lautstarke Unterstützung.
Mit diesem Sieg ist die Mannschaft nun an der der Tabellenspitze der Bezirksoberliga und auf einem guten Weg zur bayrischen Meisterschaft.
Es spielten: Aigner (7/1 Dreier), Eiser, Hartung (4), Hu (2), Ihenacho (6), Laubert (17/2), März (22/5), McDonald (5), Poetsch (3/1), Schiefer (18/2), Staber (4), Weymar (5/1).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.